Teaser Konrad Henker

Konrad Henker

Werke   |   Vita   |   Ausstellungen   |   Texte

   

Portraet Konrad Henker"Das Hochgebirge, als Grenzraum und Urkonstante dieser "Welt", bedeutet für mich auch elementare Sehnsucht und metaphorischer Ort für die Suche nach Geheimnis im Unendlichen. Unendlichkeit ist hier nicht religiös zu verstehen, gemeint sind die sich in Raum und Zeit verlierenden Bergwelten. So kann es mir möglich werden, Erhabenheit als inneren Wert zu empfinden - ganz allein im Gebirge lebend, auf mich selbst gestellt und dem immer präsenten Raum aus Schnee und Stein gegenüber - gleich einem Dialog."

Werke in Auswahl

Anne Kern - Herbstzeitlose | Ausstellung | Galerie Himmel

Nächste Ausstellung

Klaus Drechsler - Herbstzeitlose
25. Nov. 2017 - 13. Jan. 2018

Vernissage

Freitag, 24. Nov. 2017, 19 Uhr
Der Schauspieler Friedrich Wilhelm Junge liest Gedichte von Hermann Hesse und Wulf Kirsten.