Teaser Hermann Naumann

Hermann Naumann

Werke   |   Vita   |   Ausstellungen   |   Texte

   

Vita

1930in Kötzschenbroda (Radebeul-West) geboren
1946Schüler des Bildhauers Burkhart Ebe-Kleinecke in Oberlößnitz
1947-50Werkstattausbildung bei dem Bildhauer Herbert Volwahsen in Loschwitz
1950Aufnahme als jüngstes Mitglied in den Verband Bildender Künstler Deutschlands; Heirat mit der Bildhauerin Ursula Stöhr; Bezug eines Ateliers im Künstlerhaus Loschwitz in Dresden
1952erste Punzenstich-Folge zu Franz Kafka "Der Prozeß"
1959Schließung der Ausstellung im Lindenau-Museum in Altenburg wegen "Staatsgefährdung"
1960Grafikpreis der CDU (3. Preis für Zyklen) für die Illustrationen zu "Tewjes, der Milchmann" von Scholem Alejchem
1962-69Freundschaft mit Otto Dix; regelmäßige Treffen in Dresden und intensiver Briefkontakt
1966Schließung der Ausstellung in Schloß Moritzburg wegen "Staatsgefährdung und Unsittlichkeit"
1969Auszeichnung "Schönste Bücher der DDR" für "Meine jüdischen Augen" bei Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig
1975Grabdenkmal für den 1974 verstorbenen Freund Ernst Hassebrauk auf dem Loschwitzer Friedhof; Auszeichnung "Schönste Bücher der DDR" für "Rimbaud - Gedichte" bei Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig
1987Ehrendoktorwürde der Accademia Italia delle Arti e de lavoro
1991Reise in die Toskana; Heirat mit Helga Luzens (seinem Hauptmodell seit 1971)
1994Übersiedlung in das "Hofmannsche Gut" in Dürrröhrsdorf-Dittersbach in der Sächsischen Schweiz
1998Eröffnung der Galerie im Künstlerhaus "Hofmannsches Gut"
lebt und arbeitet in Dürrröhrsdorf-Dittersbach

 

Herta Günther - C`est la vie | Ausstellung | Galerie Himmel

Nächste Ausstellung

Herta Günther - C`est la vie
11. Mai - 17. August 2019

Vernissage
Freitag, 10. Mai 2019, 19 Uhr

Einführung: Michael Wüstefeld, Lyriker und Essayist, Dresden

Musik: Florian Mayer, Violine
und Michael Kaden, Akkordeon