Teaser Gundula Schulze Eldowy

Gundula Schulze Eldowy  

Werke   |   Vita   |   Ausstellungen   |   Texte

   

Vita

1954in Erfurt geboren
1972Studium an der Fachschule für Werbung und Gestaltung in Berlin
1979-84Studium der Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Horst Thorau; Arbeit an fotografischen Zyklen mit wechselnden Stilen, zunächst in Schwarz-Weiß
1977-89Enstehung der Zyklen "Tamerlan", "Berlin. In einer Hundenacht", "Arbeit", "Aktportrait", "Straßenbild", "Der Wind füllt sich mit Wasser"
1984-90"Der große und der kleine Schritt", "Den Letzten beißen die Hunde"
1985erste Begegnung mit dem amerikanischen Fotografen Robert Frank, der sie nach New York einlädt
1990Stipendium des Kunstringes Folkwang, Essen; "Waldo´s Schatten" (Zyklus)
1991Reisen nach Italien
1990-93Reisen in die USA, "Spinning on my Heels" (Zyklus) und "Die Wahrheit ist eine versunkene Stadt" (Film)
1993-2000Reisen nach Ägypten, "Ägyptische Tagebücher" (Zyklus), "Die Mumien der Pharaonen" (Film)
1996/97Reise nach Japan, "Das flüssige Ohr" (Zyklus), "Eine halbe Stunde Zeit" (Film); Fotopreis "The 12th Prize for Overseas Photographers of Higashikawa Foto Fiesta `96", Japan
1997Reise nach Moskau, "Das Blatt verliert den Baum - Moskau 1997" (Zyklus); Reise in die Türkei, "Das lebendige Bild" (Zyklus)
2000Neuseeländischer Fotopreis "M.I.L.K."
2001Kunststipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung, Bonn; Reise nach Peru und Bolivien, "Das unfassbare Gesicht" (Zyklus)
2004Gründung des Casa de Arte "El rosto inconecible" in Peru (mit Javiar A. Garcia Vásquez)
2004-09"Eulenschrei des Verborgenen" (Zyklus)
2004-11weitere Reisen nach Peru, Bolivien und Ecuador
2009"Im Herbstlaub des Vergessens" (Film)
2010Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste
Neben der fotografischen und filmischen Arbeit entstanden Erzählungen, Gedichte, Aufsätze, Ton-Collagen und Gesänge.
Gundula Schulze Eldowy lebt in Berlin, Peru und auf Reisen.

 

Morgner, Münzner, Weidensdorfer - Drei Freunde, drei Wege | Ausstellung | Galerie Himmel

Nächste Ausstellung

Morgner, Münzner, Weidensdorfer -
Drei Freunde, drei Wege

23. März - 4. Mai 2019

Vernissage
Freitag, 22. März 2019, 19 Uhr
Einführung: Dr. Björn Egging, Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden