Teaser Erik Neukirchner

Erik Neukirchner  

Werke   |   Vita   |   Ausstellungen   |   Texte

   

Ausstellungen in unserer Galerie

2018Blickwechsel 18 | Ausstellung | Galerie Himmel 

Ausstellungen

2013"Erik Neukirchner - Plastik", Galerie Borssenanger, Chemnitz
2012"Sinn und Form - Positionen figürlicher Plastik" Gemeinschaftsausstellung mit Gerhard Marcks, Otto Pankok, Theo Balden, Fritz Cremer, Karl Hartung, Waldemar Grzimek, Gerhard Lichtenfeld, Gerhard Kurt Müller, Wieland Förster, Wilfried Fitzenreiter, Bilderhaus Krämerbrücke, Erfurt
2011"Berge und Geschöpfe" mit Konrad Henker, Städtische Galerie ada, Meiningen;
Gemeinschaftsausstellung mit Bettina Haller, Kunstgalerie Altes Rathaus, Schwarzenbach a.d. Saale
2010Gemeinschaftsausstellung mit Arbeiten von Fritz Cremer, Bilderhaus Krämerbrücke, Erfurt
2009Gemeinschaftsausstellung mit Katja Lang, Galerie Borssenanger, Chemnitz
2008"Blickwechsel - Menschenbilder nach der Klassischen Moderne", Bad Kissinger Kunst-Stationen, Bad Kissingen;
Gemeinschaftsausstellung mit Anija Seedler und Konrad Henker, Galerie am Domhof, Zwickau;
Gemeinschaftsausstellung mit Uwe Pfeifer, Fritz Cremer und Konrad Henker,  Bilderhaus Krämerbrücke, Erfurt
2007Gemeinschaftsausstellung mit Konrad Henker, Bilderhaus Krämerbrücke, Erfurt
2006Gemeinschaftsausstellung mit Anija Seedler, Galerie treibhaus, Dresden
20051. Personalausstellung, Galerie Kunst & Raum, Chemnitz
2003Ausstellung zum Mariane-Brandt-Symposium, Wasserschloß Klaffenbach, Klaffenbach;
"Garten und Skulptur", Landschaftsarchitekturbüro Stock & Partner, Jena
2002"Figur und Position" Gemeinschaftsausstellung mit Heinz Tetzner, Hans Brockhage und Volkmar Kühn, Galerie Rosenkranz, Chemnitz
2000Neue Sächsische Galerie, Chemnitz
1997Neue Sächsische Galerie Chemnitz;
Chemnitzer Kunstmesse

 

Galerie Himmel

Aktuelle Ausstellung

Wieland Förster | Zeugnis ablegen für den Menschen
2. Juli - 10. September 2022
 

Vernissage | Freitag, 1. Juli 2022, 19 Uhr | Einführung: Anja Himmel, Galeristin

Lesung | Freitag, 2. September 2022, 19 Uhr | Die Lyrikerin und Journalistin Eva Förster, Tochter des Bildhauers Wieland Förster, liest aus seinen Tagebüchern von 1958 bis 1974.