Leipziger Schule - Generation 1940

Ausstellung | 3. Dezember 2011 - 21. Januar 2012

Gudrun Brüne  

 Biografie

 1941 in Berlin geboren
 1956-59 Buchbinderlehre
 1961-66 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Bernhard Heisig und Heinz Wagner
 1973 Kunstpreis der FDGB und Studienreise in die Sowjetunion
 1974-82 Mitglied der Sektionsleitung Maler/Grafiker des Verbandes Bildender Künstler der DDR
 1977 erste Arbeiten zum Thema "Puppen". Assistenz an der Hochschule für Industrielle Formgestaltung Halle, Burg Giebichenstein
 1979-99 Dozentin für Malerei und Grafik, Leiterin einer Fachklasse für Malerei und Grafik an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein, Halle /Saale
 1983 Studienreise nach Antwerpen. Begegnung mit den Werken James Ensors, die Einfluß auf ihre künstlerische Weiterentwicklung ausüben. Ihre Sprache wird zunehmend metaphorisch, neben den Puppen treten Masken, Marionetten und Clownsfiguren in Erscheinung
 1987 Kunstpreis der DDR
 1991 Bau des Atelierhauses in Strodehne. Heirat mit dem Maler und Grafiker Bernhard Heisig
 1992 Umzug nach Strohdehne
 1999 Aufgabe der Lehrtätigkeit an der Hochschule Burg Giebichenstein. Seither freischaffend

 

Werkauswahl 

Gudrun Brüne, Darüber weg, 2003 ∙ Öl auf Hartfaser ∙ 134 x 103,5 cm (im Rahmen) ∙ signiert  & datiert

Darüber weg ∙ 2003 ∙ Öl auf Hartfaser ∙ 134 x 103,5 cm (im Rahmen) ∙ signiert  & datiert

Gudrun Brüne, Selbst mit Bernhards Selbstbildnis, 2011 ∙ Öl auf Leinwand ∙ 91 x  71 cm (im Rahmen) ∙ signiert   & datiert

Selbst mit Bernhards Selbstbildnis ∙ 2011 ∙ Öl auf Leinwand ∙ 91 x  71 cm (im Rahmen) ∙ signiert   & datiert

Gudrun Brüne, Maskenblick, 1998 ∙ Öl auf Hartfaser ∙ 104 x 83 cm (im Rahmen) ∙ signiert  & datiert

Maskenblick ∙ 1998 ∙ Öl auf Hartfaser ∙ 104 x 83 cm (im Rahmen) ∙ signiert & datiert

Gudrun Brüne, Puppenhalde, 2011 ∙ Federzeichnung über Bleistift, in Tusche laviert ∙ 36,5  x 48,4 cm ∙ signiert & datiert

Puppenhalde ∙ 2011 ∙ Federzeichnung über Bleistift, in Tusche laviert ∙ 36,5  x 48,4 cm ∙ signiert & datiert

Gudrun Brüne, Traum von der Erde, 	ohne Jahr ∙ Radierung mit Aquatinta ∙ 24,6 x 19,8 cm (Platte) ∙ 53,5 x 36 cm (Blatt)  ∙ signiert & datiert

Traum von der Erde ∙ o.J.∙ Radierung mit Aquatinta ∙ 24,6 x 19,8 cm (Platte) ∙ 53,5 x 36 cm (Blatt) ∙ signiert & datiert 

 

Anne Kern - Herbstzeitlose | Ausstellung | Galerie Himmel

Aktuelle Ausstellung

Klaus Drechsler - Herbstzeitlose
25. Nov. 2017 - 13. Jan. 2018

Vernissage

Freitag, 24. Nov. 2017, 19 Uhr
Der Schauspieler Friedrich Wilhelm Junge liest Gedichte von Hermann Hesse und Wulf Kirsten.

Einladung

Lassen Sie sich zu unseren Vernissagen einladen!