Teaser Johannes Heisig

Johannes Heisig - Glückssucher

Ausstellung | 9. März - 20. April 2013

Biografie  

 1953 in Leipzig geboren 
 1973-77 Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Arbeit in der Werkstatt seines Vaters Bernhard Heisig
 1978-80 Meterschüler bei Gerhard Kettner an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK)
 1979/80 Stipendium an der "F+F Schule für experimentelle Gestaltung Zürich" 
 1980-91 Lehrtätigkeit an der HfBK Dresden 
 1988 Professur und Lehrstuhl für Malerei und Grafik an der HfBK Dresden
 1989-91 Rektor der HfBK Dresden. Porträt "Gret Palucca".
 1991 Aufgabe des Lehramts an der HfBK Dresden. Freischaffend in Berlin und Dresden. Gastseminare an deutschen Hochschulen und in Trondheim, Norwegen 
 1992 Heirat mit der Malerin ANTOINETTE
 1998 Bilderzyklus "Love Parade" 
 1999 Beginn der Porträtfolge "Willy Brandt" 
 2000 Übersiedlung nach Berlin. Filmporträt "Ende der großen Belehrung" (arte/NDR) 
 2002 Altargemälde in der Kirche Gelliehausen/Landkreis Göttingen. Filmdokumentatiom "Dorfbild und Apostel" (arte/NDR). Porträt "Egon Bahr"
 2003 Professur an der Universität Dortmund  
 2003-04 Porträtauftrag "Willy Brandt" für das German History Institute in Washington DC, USA
 2004 Ausstellungstournee "Aus der Neuen Welt" u.a. in Osnabrück, Göttingen, Lübeck. Gast der Stadt Eisenach/Thüringen
 2006 Porträt "Johannes Rau". Retrospektive Meiningen und Kleinsassen. Berufung in das Kuratorium der Lippmann-und-Rau-Stiftung für Musikforschung und Kunst 
2007-08  Bildfolge "Es war einmal" in Zusammenarbeit mit der Mauergedenkstätte Bernauer Straße, Berlin. Ausstellung "Es war einmal" im Abgeordnetenhaus Berlin
2009-11 Triptychon "Beberlin oder die einende Kraft der Musik"

 

Bernauer Straße I ∙ 2008 ∙ Öl auf Leinwand ∙ 80 x 120 cm     

Anne Kern - Herbstzeitlose | Ausstellung | Galerie Himmel

Aktuelle Ausstellung

Klaus Drechsler - Herbstzeitlose
25. Nov. 2017 - 13. Jan. 2018

Vernissage

Freitag, 24. Nov. 2017, 19 Uhr
Der Schauspieler Friedrich Wilhelm Junge liest Gedichte von Hermann Hesse und Wulf Kirsten.

Einladung

Lassen Sie sich zu unseren Vernissagen einladen!