Hans Körnig – Abendländische Elegie

Kabinett-Ausstellung  |  9. April – 18. Juni 2022

   Hans Körnig (1905-1989) studierte von 1930-1933 an der Dresdner Kunstakademie. Legendär sind seine "Dachbodenausstellungen", die er 1954 und 1955 im eigenen Atelier mit angrenzendem Dachboden unternahm. Zur Eröffnung erschienen Otto Dix, A.R. Penck und Georg Baselitz, was für Körnigs Ansehen in jener Zeit sprach. Anfang der 1950er Jahre eignete sich Hans Körnig die komplizierte Aquatinatechnik an. Sein Werk umfasst etwa 1300 Arbeiten, von denen wir im Kabinett eine illustre Auswahl zeigen.

Rundgang

Kontakt

Gern beantworten wir Ihre Fragen.