Sylvia Hagen | Johannes Heisig – Paragone

Ausstellung  |  1. Februar – 9. Mai 2020

Rundgang   |   Künstler   |   Vernissage   |   Einführung   |   Laudatio   |   Presse

Künstler

 Charakteristisch für die faszinierenden Bronze-
und Terrakotta-Plastiken der Bildhauerin Sylvia
Hagen
sind die rauen, spröden und schrundigen
Oberflächen mit ihren Durchbrechungen, den
unzähligen kleinen Höhlungen und Buckeln, die
ein reiches Licht-und-Schatten-Spiel ermöglichen.
Diese pulsierende "Haut" lässt die fragmentierten
Figuren, deren zerklüftete Körper sich aufzulösen
scheinen, lebendig werden.

 

 Johannes Heisig findet seine Themen in Alltag
und Geschichte, in Literatur und Musik, in Kunst
und Religion. Über fünf Jahrzehnte hat der Maler
eine glanzvolle Handschrift entwickelt, welche
durch die selbstkritische Praxis des Verwerfens
und Suchens der Form erst zur Vollendung gelangt.
Seine kraftvollen Bilder entfalten einen betörenden
Kolorismus dank subtil orchestrierter Klangfarben.

 

Kontakt

Gern beantworten wir Ihre Fragen.