Albert Ebert – Der müde Amor

Werner Tübke - Happening in Pompeji | Ausstellung im Kabinett | Galerie Himmel Kleinformatige, in altmeisterlicher Manier behandelte Gemälde des Hallenser Malers Albert Ebert (1906-1976) waren bei Sammlern hoch begehrt. Eberts hintergründiger Witz und sein autodidaktisch entwickelter künstlerischer Ausdruck blieben unberührt von den kulturpolitischen Forderungen der DDR. Die Bildwelten des "Rousseau von der Saale" reichen vom märchenhaft glücklichen Kinderfest bis zur abgründigen Groteske, sie schildern auf poetische Weise den Alltag der "kleinen" Leute.

 

Rundgang

Kontakt

Gern beantworten wir Ihre Fragen.